Ernährungskonzept mit Vitalstoffen - Alvitalkuren

Eine gesunde Lebensweise mit abwechslungsreichem Speiseplan und regelmäßiger Bewegung erfordert in der heutigen Zeit viel Disziplin und Anstrengung.
In der westlichen Welt geht es immer hektischer zu, Familie, Beruf und Freizeit müssen von beiden Geschlechtern unter einen Hut gebracht und gut organisiert werden. Das wiederum bringt Stress mit sich wobei immer mindestens ein Punkt auf der Strecke bleibt – Die Gesundheit! Zudem muss man ständig mit Umweltgiften und schlechter Qualität der Lebensmittel und FastFood zurechtkommen, die dem Stoffwechsel sehr zu schaffen machen.

Burn-Out, die neue Volkskrankheit der Deutschen, ist nur ein Symptom der hektischen Zeit. Der Körper zeigt uns auch oft mit körperlichen Symptomen wie Migräne, Rücken- und Gelenksschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden oder sonstigen „Kleinigkeiten“ dass es langsam genug ist, aber wir ignorieren das solange, bis daraus extreme, oft chronische Krankheiten werden.
Für jedes „Zipperlein“ bekommen wir vom Arzt oder der Apotheke Medikamente welche natürlich helfen, aber leider auch viele Nebenwirkungen haben, die dem Körper eher Schaden. Beipiel Schmerzmittel: Viele Leute nehmen schon bei leichtem Muskelkater Präperate mit ASS (Acetylsalicylsäure, z.B. in Aspirin). Die meisten ignorieren aber, dass  durch eine regelmäßige Einnahme das Magen-Darm-System geschädigt wird und der Körper somit übersäuert und das auf lange Sicht hin, ernste gesundheitliche Schäden zur Folge haben können.


Moderne ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse und Produkte, ermöglichen uns ein Ernährungskonzept für alle Menschen die ein Defizit an Nährstoffen haben, welche der Körper für einen gesunden Zellstoffwechsel braucht. Mit unserem Konzept, können Bereiche wie Stoffwechselregulierung, nährstoffbasierte Vorbeugung von Krankheiten, Leistungssteigerung, Ausleitung von Schadstoffen, Immunabwehrstärkung abgedeckt und unterstützt werden.


Die Idee:
Einen Menschen mit einem Defizit an Nährstoffen, bei einhergehenden krankhaften Symptomen, mit den notwendigen Vitalstoffen die er sich, aus den unterschiedlichsten Gründen nicht aus der Nahrung holen kann, rundum zu versorgen!

Beispiele:
* Menschen mit Allergien (Laktose-Intolleranz, Heuschnupfen, Neurodermitis, ect.) können nicht alles Essen. Vielen fehlen einfach die Nährstoffe die in den Lebensmitteln vorkommen welche sie nicht vertragen.
* Menschen die z.B. Vegetarier oder Veganer sind, haben oft einen Mangel an Aminosäuren, welche zum größten Teil in Fleisch vorkommt. Aminosäuren sind ein wichtiger Baustein in der Zellernäuerung!
* Menschen die Gelenkprobleme haben, sei es des Alters wegen oder reine Abnutzung wie bei Sportlern. Denen reicht es oft nicht aus, über die normale Ernährung den erhöhten Bedarf zu decken.
* Menschen die Untergewicht haben, z.B. wegen Verdauungsproblemen, Atemwegspatienten, Stoffwechselerkrankungen, Leute nach Chemotherapie, ect.
* Menschen die Übergewicht haben und trotz Diäten immer wieder mit dem Jojo-Effekt kämpfen.
u.v.m.


Die Lösung:

Alvitalkuren - Vitalstoffe die die normale Ernährungsweise ergänzen und an den Stellen ansetzen, wo die Nährstoffe im Körper fehlen!


Alle Alvitalkuren auf einen Blick


Eine Empfehlung zur Gewichtsabnhame:


Als erstes müssen wir sie enttäuschen, wenn sie erwarten dass die BFR-Kur zur biologischen Abnahme ein Wundermittel ist. KEINE Diät und auch kein FDH-Programm funktioniert ohne Bewegung! Auch nicht unsere BFR-Kur. Die biologischen Fettverbrenner in unseren Komponenten werden nur angeregt, wenn man sich dabei auch etwas bewegt und zumindest die Essensmenge nicht erhöht. Sie können also nicht erwarten auf der Couch zu liegen und extra Süßigkeiten zu sich zu nehmen und die BFR-Kur wird's schon richten... So funktioniert das nicht!
Eine genaue Einhaltung der Einnahme mit mind. 2x pro Woche 1 Stunde leichtem Sport (Walking oder Gymnastik reichen schon) und etwas Disziplin beim Essen (Alles, aber in Maßen), dann ist es einen Versuch wert!
Wir empfehlen vorher eine Entgiftungskur mit Enttox 1 und 2.




Eine Empfehlung zu diversen körperlichen Problemen:


Wir haben die Erfahrung gemacht, dass der Körper viele Nährstoffe gar nicht aufnehmen kann, wenn das Darmmillieu nicht stimmt. Deshalb empfehlen wir immer zuerst eine Entgiftungskur zu machen um die anschließende Zielkur für ihr gesundheitliches Problem auch hochwirksam zu machen. (Eine Entgiftung ist grundsätzlich alle 6 Monate gut, aber mindestens einmal im Jahr sinnvoll)!

Enttox 1, die erste Stufe unserer Entgiftung, Entsäuert den Körper und aktiviert den Stoffwechsel um ihn zu Entschlacken.
Enttox 2, die zweite Stufe, entlastet den Körper von Giftstoffen (Umweltgiften, Schwemetallen, ect.) und regeneriert das Magen-Darm-System.
Wenn die Darmflora wieder in Takt ist, kann der Körper weitere Vitalstoffe über das Blut schnellstens zu den Zellen bringen, die sie am nötigsten brauchen.

Nach der etwa zwei-monatigen Entgiftung folgt eine Zielkur. (Jede Kur dauert ca. einen Monat.)
Sei es eine Zellvitalstoffkur, eine Gelenkkur, eine Beautykur oder sonst eine unserer 20 verschiedenen Kuren aus dem Programm – für alle körperlichen Bereiche finden Sie bei uns die nötige Unterstützung in Form von Vitalstoffen!


Diätische Nahrungsergänzung als Therapieunterstützung bei chronischen Krankheiten:

Schritt 1:    Enttox 1                                               1. Monat
Schritt 2:    Enttox 2                                               2. Monat
Schritt 3:    Immunkur  +  Zellvitalstoffkur         3.+ 4. Monat
Schritt 4:    Immunkur  +  Zellvitalstoffkur         5.+ 6. Monat
Schritt 5:    Enttox 1                                               7. Monat
Schritt 6:    Enttox 2                                               8. Monat
Schritt 7:    Immunkur  +  Zellvitalstoffkur               9. Monat
Schritt 8:    Immunkur  +  Zellvitalstoffkur       10.+11. Monat
Schritt 9:    ggf. eine Zielkur abgestimmt auf           12. Monat
                 die körperlichen Beschwerden
   
(Das ist nur eine Therapie-Empfehlung! Sie können selbstverständlich jede Kur auch nur einen Monat nehmen!)



Wer Enttox 1 und Enttox 2 NICHT nehmen sollte:

Bei einer aktuellen Antibiotikabehandlung
Bei einer aktuellen Chemotherapie
Schwangere und stillende Frauen
Alle, die auf einen der Inhaltsstoffe bekanntermaßen allergisch reagieren
Alle, die akut erkrankt sind



Fragen Sie uns – Wir beraten Sie gerne individuell zu IHREM Problem!

Auf www.biovitalkuren.de erfahren Sie weitere Interessante Einzelheiten zu unseren  Kuren!